News

Winfluence


Winfluence #2 HASS im Alltag (Ausschluss – Rassismus – Diskriminierung)

Der zweite Clip unseres Projektes Winfluence thematisiert den Ausschluss von Menschen aufgrund von Merkmalen. Im Clip handelt es sich um äusserliche Merkmale und der Ausschluss ist klar rassistisch motiviert. Wie gehen wir mit solchen Verhaltensweisen um? Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es? Wie gehst du mit der emotionalen Empörung um wenn du solche Situationen beiwohnst. Diskutiere mit uns auf Youtube, Facebook oder Instagram. Wir freuen uns auf dich!

Winfluence #1 GENDER
Der erste Clip des Pilotprojekt Winfluence thematisiert den Umgang zwischen Männern und Frauen in unserer Gesellschaft. Was ist okay und was ist nicht okay? Wie gehen wir mit unerwünschten Verhaltensweise um? Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es? Diskutiere mit uns auf Youtube, Facebook oder Instagram! Wir freuen uns darauf.

JASS gegen HASS


Oisi Schwiiz: Hass ist keine Meinung #2


…im Juni im Kanton Zürich und im Kanton Aargau


Geschichten von Fern nach Nah in Schlieren

Wann: Samstag, 2. Juni 2018
Wann genau: 15.00 – 17.30 Uhr
Wo: Restaurant Mühleacker, Mühleackerstrasse 15, 8952 Schlieren
Kosten: Mit Kollekte. Getränke und Snacks auf Eigenkonsumation im Restaurant.

Beschrieb: Geschichten von Fern nach Nah in Schlieren. Die Schweiz ist ein Migrationsland, anno domini, damals und heute – in den 70ern, 80ern und 90ern und auch jetzt. Was hat sich in der Schweiz verändert, was ist in den letzten Jahrzehnten gleich geblieben?

Am 2. Juni nachmittags geben drei zugewanderte Menschen persönlichen Einblick in ihre Migrationsgeschichte und ihr Leben in der Schweiz: An was erinnert sich ein Italiener als er in den 1970ern Jahren seine neue Heimat in der Schweiz fand? Was machte die Migration in den 90er Jahren aus und wie erlebt die junge deutsche Frau aus Deutschland ihre Zuwanderung heute? Was bescherte Probleme, welches waren die Hindernisse, was war komisch, lustig und einfach? Was heisst es in einer neuen Heimat ankommen? Haben sich diese Punkte in den letzten Jahrzehnten verändert oder sind sie die Selben geblieben, wie die Berggipfel am Horizont? Während wir Kaffee trinken und hausgemachte Snacks knabbern, lauschen wir drei spannenden Geschichten und Erinnerungen von Menschen die in der Schweiz ihr neues Zuhause gefunden haben.


GRENZENLOS GENIESSEN in Menziken (AG)

Wann: Sonntag, 17. Juni 2018
Wann genau: 14 – 19 Uhr
Wo: Ref. Kirchgemeindehaus und Treff, Kirchstrasse 20, 5737 Menziken
Kosten: mit Kollekte für Lebensmittel

Anmeldung: Anmeldung bitte bis Freitag, 15. Juni bei Corinne (Email: anmeldung@jass-mit.ch oder SMS/WhatsApp: 076 408 44 22)

Beschrieb: Am Sonntagnachmittag bringen wir Menziken zum Kochen! GRENZENLOS GENIESSEN ist Integration, die über den Magen geht: An einem gemeinsamen Kocherlebnis nehmen geflüchtete, zugewanderte und beheimatete Menschen teil. JASS bereitet die Rezepte und die Zutaten vor, gekocht, geplaudert, gelacht und gegessen wird dann gemeinsam.

Swisslos finanziert dieses Jahr zehn Ausgaben des erfolgreichen Formates im Kanton Aargau. Die Veranstaltungsreihe wurde im Kanton Zürich bisher über fünfzig und in Baden drei Mal mit über 2’000 begeisterten Teilnehmer*innen durchgeführt. Das gemeinschaftliche Kocherlebnis bringt Menschen in Kontakt und fördert den Austausch. Nur mit Anmeldung bis zum 15. Juni!


Im Gespräch mit Menschen in Schubladen: Muslime*innen in der Schweiz

Wann: Donnerstag, 21. Juni 2018
Wann genau: 19.30 – 21.30 Uhr
Wo: Jugendinfo Winterthur, Wartstrasse 5, 8400 Winterthur
Kosten: mit Kollekte

Beschrieb: Muslime“ und „der Islam“ sind in aller Munde. Keine Woche vergeht, in der nicht Islamexperten oder Journalisten über muslimische Menschen und ihre Religion berichten. Dabei fällt JASS auf: Über Muslime*innen wird viel geredet – mit ihnen hingegen wenig.

Dieses Halbwissen und Unkenntnis, dazu ohne echte Berührungspunkte mit Angehörigen von muslimischen Gemeinschaften, führt zu Skepsis, Klischees und Vorurteilen. Kurz gesagt: Menschen werden in Schubladen gesteckt.

JASS bietet mit dem Anlass „Im Gespräch mit Menschen in Schubladen“ eine neue Perspektive. Sei am 21. Juni in Winterthur dabei und erhalte einen persönlichen Einblick in verschiedene muslimische Lebensentwürfe.

In einem ersten Teil führt JASS ein Podiumsgespräch mit drei Musliminnen und Muslimen. Diese erzählen aus ihrem Leben, über ihren Glauben und von ihren Erfahrungen. Im zweiten Teil werden Fragen aus dem Publikum an die Podiumsgäste beantwortet und eine offene Diskussion ermöglicht.


GRENZENLOS GENIESSEN im Jugendkulturhaus Sust in Wädenswil

Wann: Sonntag, 24. Juni 2018
Wann genau: 14 – 19 Uhr
Wo: Jugendkulturhaus Sust, Seestrasse 90, 8820 Wädenswil
Kosten: mit Kollekte für Lebensmittel

Anmeldung: Anmeldung bitte bis Mittwoch, 20. Juni bei Michi (Email: anmeldung@jass-mit.ch oder SMS/WhatsApp: 076 408 44 22)

Beschrieb: Zum ersten Mal ladet JASS im Jugendkulturhaus in Wädenswil zum grenzenlosen geniessen ein. Gemeinsam kochen wir köstliche Speisen von Fern bis Nah. Die Rezepte sowie die Zutaten für die Speisen werden für den Anlass von JASS bereitgestellt. Verbringe mit uns einen Nachmittag voller neuer, spannender Begegnungen während dem Schnipsel- und Kocherlebnis und geniesse dabei die leckeren Speisen beim abschliessenden Essen am grossen Tisch. Nur mit Anmeldung bis zum 20. Juni!


Stammtisch zusammenHalt #2

Wann: Mittwoch, 27. Juni 2018
Wann genau: 17 – 20 Uhr
Wo: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
Organisatoren: Jass und Mondopoly
Kosten: Verpflegung auf eigene Kosten

 

 

Anmeldung: Für die Planung bitten wir um Anmeldung bis Samstag, 23. Juni 2018 unter anmeldung@jass-mit.ch. Herzlichen Dank!

Beschrieb: Der Stammtisch zusammenHalt geht in die nächste Runde! Der Stammtisch zusammenHalt soll die Gelegenheit bieten für einen niederschwelligen und unkomplizierten Austausch. Viele verschiedene Organisationen, Vereine und Privatpersonen setzen sich beruflich und privat für ein gutes Zusammenleben in unserer Gesellschaft ein. Dabei werden Themen wie Integration, Migration, Rassismus und Diskriminierung, Ausgrenzung und das „Anderssein“ bearbeitet. Diese Arbeit stellt vielfältige Herausforderungen an die Engagierten. Es entstehen ausserdem laufend neue Projekte, Organisationen und Initiativen und man verliert schnell den Überblick über die Landschaft der Engagierten. Vernetzung und Austausch sind in diesem Tätigkeitsfeld für die alltägliche Arbeit aber unumgänglich. Hier beginnen die Aufgaben für den Stammtisch zusammenHalt.

Stammtisch zusammenHalt ist eine Initiative von den Vereinen JASS und Mondopoly und findet dieses Jahr an den folgenden Daten statt: 27. Juni, 26. September und 28. November. Eingeladen sind Privat-, Berufs- und Fachpersonen, welche sich für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft engagieren.


An die Grenzen gehen – in die Quere kommen im Karl der Grosse

Wann: Donnerstag, 28. Juni 2018
Wann genau: 19.30 – 22.30 Uhr
Wo: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
Kosten: mit Kollekte

 

Beschrieb: Gerade jetzt erleben wir die grösste humanitäre Katastrophe seit dem zweiten Weltkrieg. Über 65 Millionen Menschen sind gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Viele suchen Schutz in Europa, doch sie werden an den Grenzen aufgehalten. In prekären Durchgangscamps verharren sie oft wochenlang, ohne vor und zurück. Grenzen werden willkürlich geöffnet und geschlossen. Immer wieder schlagen den geflüchteten Menschen Wellen der Ablehnung und Wellen der Solidarität entgegen.

Aus Europa brechen Menschen auf, um an den humanitären Hotspots an den Grenzen Unterstützung zu leisten. Freiwillige aus der Zivilgesellschaft engagieren sich da, wo die staatliche Hilfe nicht ausreichend ist. Denn vielerorts hat es von allem zu wenig; zu wenig Unterkünfte, zu wenig sanitäre Anlagen, zu wenig medizinische Versorgung und zu wenig Essen. Die Volunteers organisieren sich in Gruppen oder reisen auf eigene Faust, um die Menschen auf der Flucht mit nötigen Hilfsgütern zu versorgen.

Am 13. Juni abends treffen sich Menschen aus all diesen Gruppen im Karl der Grosse. Im ersten Teil erzählen geflüchtete Menschen und Volunteers in einem Podiumsgespräch von ihren Erfahrungen an den Grenzen von Europa. Dabei gilt unser Interesse den persönlichen Erfahrungen und den zwischenmenschlichen Begegnungen in diesen schwierigen Situationen. Im zweiten Teil wird der Abend geöffnet. Organisationen die sich im Raum Zürich für geflüchtete Menschen engagieren, stellen sich vor und beantworten anschliessend Fragen.

Im Gespräch mit Seyed, Vanja, Hüseyin, Mussie, Fateme, Liska und Judith!

Mit Solinetz, Caritas Zürich, HEKS Zürich/Schaffhausen, ankommen-zh, Architecture for Refugees und Powercoders.


GRENZENLOS GENIESSEN in Adliswil

Wann: Sonntag, 30. Juni 2018
Wann genau: 14 – 19 Uhr
Wo: Ref. Kirche Adliswil, Webereistrasse 31, 8134 Adliswil
Kosten: mit Kollekte für Lebensmittel

Anmeldung: Anmeldung bitte bis Donnerstang, 28. Juni bei Michi (Email: anmeldung@jass-mit.ch oder SMS/WhatsApp: 076 408 44 22)

Beschrieb: GRENZENLOS GENIESSEN ist Integration, die über den Magen geht: An diesem gemeinsamen Kocherlebnis nehmen geflüchtete, zugewanderte und beheimatete Menschen teil. Das gemeinschaftliche Kocherlebnis bringt Menschen in Kontakt und fördert den Austausch. Anwohner in Adliswil, welche nebeneinander wohnen und sich vielleicht noch nicht kennen, erhalten hier die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und neue Leute kennen zu lernen. Jede*r ist willkommen! Die Rezepte sowie die Zutaten für die Speisen werden für den Anlass von JASS bereitgestellt. Gekocht, geschnipselt, gelacht und geschlemmt wird dann gemeinsam. Nur mit Anmeldung bis zum 28. Juni!