News


JASS im Dezember 2019


Menschen in Schubladen – im Gespräch mit Musliminnen und Muslimen

 

Wann: Freitag, 22. November 2019
Wann genau: 19 – 21 Uhr
Wo: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
Kosten: Eintritt frei, mit Kollekte

 

Beschrieb: «Muslime» und «der Islam» sind in aller Munde. Keine Woche vergeht, in der nicht Islamexperten oder Journalistinnen über muslimische Menschen und ihre Religion berichten. Dabei fällt auf: Über Musliminnen und Muslime wird viel geredet – mit ihnen hingegen wenig. Halbwissen, Unkenntnis und fehlende Berührungspunkte mit Angehörigen von muslimischen Gemeinschaften führen zu Skepsis, Klischees und Vorurteilen: Menschen werden in Schubladen gesteckt.

Diese Schubladen werden nun geöffnet: Wir erhalten Einblicke in verschiedene muslimische Lebensentwürfe und treten direkt mit muslimischen Menschen in Kontakt und Austausch.

Wir möchten folgenden Fragen nachgehen: Wo treffen unterschiedliche Lebensentwürfe aufeinander – und wie gehen wir damit um? Wo sind wir skeptisch und voreingenommen – und wieso? In einer offenen Diskussion werden gegenseitiges Unverständnis und Zweifel, aber auch Gemeinsamkeiten und geteilte Werte thematisiert.

Ablauf: Der Abend startet mit einer Begrüssung durch JASS und einem Input einer unserer Erzähler*innen. Danach haben die Besucher*innen die Möglichkeit, bei Tischgesprächen in kleineren Runden mit unseren Erzählenden ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Nach der Halbzeit wechseln die Gruppen und das zweite Tischgespräch kann starten.
Wir erfahren aus von ihrem Leben, von ihrem Glauben und von ihren Erfahrungen. Dabei gilt: Jeder Mensch ist Experte oder Expertin für sich selbst und spricht für sich selbst.

Beim anschliessenden Apéro können Gespräche noch vertieft werden oder Einzelgespräche fortgeführt werden.

Eine Veranstaltung von JASS in Zusammenarbeit mit Karl der Grosse.


LIVING LIBRARY – date 15 Minuten Vielfalt in Wetzikon

 

Wann: Samstag, 23. November 2019
Wann genau: 13.30 – 16.30 Uhr mit Apéro
Wo: Bibliothek Wetzikon, Kirchgasse 4, 8620 Wetzikon
Kosten: Eintritt frei, mit Kollekte


Beschrieb:
Geschichten lesen – sehr schön. Geschichten erzählt bekommen – noch schöner! Und zwar bei uns in der Living Library. Die in der „lebendigen Bibliothek“ vorzufindenden lebendigen Bücher sind nichts anderes als verschiedenste Menschen, welche bereit sind, aus unterschiedlichen Kapiteln ihres Lebens zu erzählen. Bei jedem Buch hast du 15 Minuten Zeit, um persönlichen Erfahrungen zu lauschen und Fragen dazu zu stellen. Hinter jedem Buchtitel steckt eine unglaublich vielseitige Lebenswelt, die es sich zu entdecken lohnt. Erfahre mehr über eine Pilotin, einen Imam, ein Töffclub-Mitglied, eine Transfrau, einen ehemaligen Schweizer Gardisten und einen Mann, der die DDR erlebt hat.

Ablauf: Nach einer kurzen Begrüssung geht es in Kleingruppen von Posten zu Posten, vom einen Buch zum nächsten. Die lebendigen Bücher sind an verschiedenen Orten in der Bibliothek verteilt. An jedem Posten verweilen du und deine Gruppe 15 Minuten, in denen ihr mit dem jeweiligen Buch in Kontakt kommen könnt. Laufend kürzer werden die Viertelstunden, schon ist es Zeit für den Aufbruch zum nächsten Buch. So geht es weiter, bis am Ende jede*r Besuchende mit jedem Buch ein Gespräch führen konnte. Am Schluss bleibt Zeit für weiteren Austausch beim Apéro.

Moderiert wird der Anlass durch Nina von JASS. Sie behält die Zeit im Auge und leitet euch in der Methode Living Library an.


Geschichten von Fern und Nah aus Afghanistan

 

Wann: Freitag, 29. November 2019
Wann genau: 19 – 22 Uhr, mit Apéro
Wo: Ref. Kirchgemeindehaus, Dorfstrasse 75, 8805 Richterswil
Kosten: Eintritt frei, mit Kollekte

 

Beschrieb: Über zugewanderte Menschen wird in den Medien viel berichtet. Dabei fällt auf: Fachpersonen unterhalten sich über sie – mit ihnen hingegen wenig. Dies führt zu Halbwissen, Unkenntnis und fehlenden Berührungspunkten mit Angehörigen, was wiederum zu Skepsis, Klischees und Vorurteilen führt. An diesem Freitagabend überlassen wir drei Menschen aus Nah und Fern das Wort. Sie erzählen ihre persönliche Geschichte von ihrem Leben in der alten Heimat Afghanistan, ihrer Reise in die Schweiz und von ihren Erfahrungen, Wünschen und Zielen hierzulande.

Ablauf: Nach einer kurzen Begrüssung erzählen euch in einem ersten Teil drei Menschen in Form einer Podiumsrunde ihre Geschichten, Erfahrungen, Lebensstile und Wünsche. Im zweiten Teil wird die Runde fürs Plenum geöffnet und es dürfen Fragen gestellt werden. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Apéro, bei welchem, Gespräche noch vertieft oder in kleineren Gruppen fortgeführt werden können.

Moderiert wird der Anlass von Judith von JASS.


GRENZENLOS GENIESSEN in Schlieren

Wann: Sonntag, 01. Dezember 2019
Wann genau: 14-19 Uhr
Wo: Familienzentrum, Badenerstrasse 17, 8952 Schlieren
Kosten: Kollekte für Lebensmittel
Anmeldung: Nur mit Anmeldung bis Mittwoch, 27. November 2019 unter: anmeldung@jass-mit.ch / 076 408 44 22

Beschrieb: Grenzenlos Geniessen heisst gemeinsam geniessen! Menschen aus aller Welt erleben einen Nachmittag voller Vielfalt und Austausch. Gemeinsam wird gekocht, geplaudert und gelacht. Während dieses Sonntagnachmittages entsteht ein wundervolles Buffet, viele neue Kontakte und Wissen über kulturelle Vielfalt.

Ablauf: Der Nachmittag beginnt damit, dass wir entlang der verschiedenen Rezepten Kochgruppen bilden. Auf uns wartet ein grosser Haufen Lebensmittel. Das Besondere: Die Lebensmittel sind nicht nach Rezepten sortiert, sondern nach Form und Farbe. Auch hier ist es wichtig, dass wir uns untereinander absprechen. Vielleicht brauchen ja mehrere Gruppen Tomaten?

Das Buffet ist nicht nur von vielfältigen Speisen geprägt, sondern zeigt immer auch wundervoll, wie unterschiedlich beispielsweise ein Couscous Salat zubereitet und angerichtet werden kann und lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Zum Schluss waschen und räumen wir noch gemeinsam auf.

Willst du auch lieber gemütlich mit Menschen kochen und essen, als den vorweihnachtlichen Stress zu erleben? Dann melde dich gleich an und verbringe diesen Sonntag in bester Gesellschaft!


GRENZENLOS GENIESSEN in Würenlos

Wann: Sonntag, 08. Dezember 2019
Wann genau: 14-19 Uhr
Wo: Gmeindschäller, Schulstrasse 36, 5436 Würenlos
Kosten: Kollekte für Lebensmittel
Anmeldung: Nur mit Anmeldung bis Mittwoch, 04. Dezember 2019 unter: anmeldung@jass-mit.ch / 076 408 44 22

Beschrieb: Friede, Freude, Vielfalt! Das Grenzenlos Geniessen kommt wieder in den Aargau. An diesem Sonntagnachmittag kommen Menschen von überall zusammen, um gemeinsam Gerichte aus aller Welt zu kochen und zu essen. Bei uns versalzen zu viele Köche den Brei nicht, sondern vervielfältigen ihn. Gefragt sind alle Kochwütigen, welche Lust darauf haben, zusammen ein buntes Buffet auf die Beine zu stellen.

Ablauf: Wir teilen uns in Kochgruppen auf, in denen wir verschiedene Rezepte aus der ganzen Welt nachkochen. Dabei ist Austausch und Absprache nötig, denn die Lebensmittel sind nicht nach Rezepten sortiert, sondern nach Form und Farbe. Neben dem gemeinsamen Kochen bleibt Zeit und Raum für Gespräche. Sobald alle Speisen bereit sind, richten wir ein grosses Buffet ein und essen gemeinsam.

Wir erweitern unseren Horizont also nicht nur kulinarisch, sondern kommen ganz generell mit neuen Kulturen und Menschen in Kontakt. Wir freuen uns auf ein GRENZENLOS GENIESSEN zusammen mit dir!


Wir stellen dir unsere Pressesprecher*innen vor! Buche diese Menschen für deine Berichterstattung bei uns!


In den Medien wird bevorzugt über ausserordentliche Geschehnisse berichtet. Dabei werden Angehörige von Minderheiten überdurchschnittlich viel – im Vergleich zu Angehörigen der multikulturellen Mehrheitsgesellschaft – in den Medien erwähnt. Häufig sprechen sogenannte Experten*innen über Betroffene und die Angehörigen von Minderheiten kommen selbst wenig zu Wort. Es wird über sie, statt mit ihnen gesprochen. Unsere JASS Pressesprecher*innen treten dem entgegen, durch dass, das sie für sich und ihre Themen selbst reden. 17 Menschen zu den unterschiedlichsten Themen sind bei uns zu finden. Mehr Informationen zum Projekt und den Pressesprecher*innen finden Sie hier.

Diese Menschen können Sie über uns (kontakt@jass-mit.ch oder Tel. 076 408 44 22) für Ihre Berichterstattung buchen.