Zusammenleben

…zusammen leben? Menschen leben immer in Gesellschaft. Das Zusammenleben ist dabei die Art und Weise, wie Menschen miteinander existieren. Dieses Zusammenleben in der heutigen globalisierten, individualisierten, vernetzten und digitalisierten Gesellschaft im Wandel, steht vor noch nie dagewesenen Herausforderungen. Die Digitalisierung, die Vernetzung mit einer damit einhergehenden Globalisierung von Informationen, wirkt sich auch auf das lokale Zusammenleben in der Schweiz aus. Auch hierzulande vervielfältigt sich die Diversität. Alain Berset erinnerte mit einer Rede 2016 daran, was die Schweiz zusammenhalte: „Wir sind kein Volk mit Minderheiten, nein, wir sind ein Volk von Minderheiten“. JASS, als inklusive Organisation, treibt dabei die Frage um, wie wir das Zusammenleben in Vielfalt positiv beeinflussen können. Dieser Frage gehen wir seit Hebst 2018 mit einer Analyse nach und erhoffen uns neue Erkenntnisse für unsere Arbeit.

In einem ersten Schritt werden theoretische Erkenntnisse aus der Literatur und bestehenden Studien analysiert. Darauf folgen Gruppendiskussionen zum Thema mit Menschen aus der Politik und der Verwaltung, Fachpersonen, Angehörige von Minderheiten und Zivilpersonen.

Voraussichtlicher Publikationstermin: Anfang März 2019